ONLINE-MAGAZIN

TuS N-Lübbecke

Eulen Ludwigshafen

vs

Liebe Handballfreunde,

mit dem Rückenwind vom Derbysieg gegen GWD Minden und den insgesamt 4 Siegen aus 4 Spielen der noch jungen Saison geht die Mannschaft vom TuS N-Lübbecke am Freitagabend in das letzte Spiel der Englischen Woche. Gegner sind um 20.30 Uhr in der MERKUR Arena die Eulen Ludwigshafen. Und wir freuen uns, dass auch Sie hoffentlich wieder dabei sind und unser Team unterstützen.

Ludwigshafen musste am vergangenen Mittwoch gegen den VfL Eintracht Hagen nach Verlängerung die Hoffnungen, im Pokalwettbewerb weiterhin dabei zu sein, begraben. Mit 31:32 verlor das Team von Johannes Wohlrab.

News-Center

19.09.2023 Lübbecke. DHB Pokal.: Tus N-Lübbecke - GWD Minden

Ticket Vorverkauf gegen GWD Minden läuft 

Der Vorverkauf für das von vielen erwartete Bundesligaspiel gegen GWD Minden läuft seit vergangenem Donnerstag über den Ticketshop des TuS. Zu den Öffnungszeiten sind auch Tickets in der TuS-Geschäftsstelle erhältlich.

 

 

 

19.09.2023 Lübbecke. DHB Pokal.: Tus N-Lübbecke - GWD Minden

DHB Pokal Runde 3

Nach dem 28:24-Erfolg in Runde 2 gegen GWD Minden, geht es für die Lübbecker bereits am 3. Oktober mit einem weiteren Heimspiel in Runde 3 weiter. Gegner ist dann der letztjährige LIQUI MOLY-HBL-Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten. Tickets sind ab Freitag, 22. September, ebenfalls im Ticketshop des TuS erhältlich. Für alle Dauerkarteinhaber gilt wieder das Vorkaufsrecht auf den Stammplatz. Dieses läuft bis Donnerstag, 28. September. Alle bis dahin nicht abgerufenen Tickets gehen in den freien Verkauf.

Marek Nissen

28

Position
Rückraum Links

Geburtstag
28.01.2001

Größe
1,94 m

frühere Vereine
SG Flensburg-Handewitt

beim TuS seit
2020

fv-TuS-N-Luebbecke-Pool2000-web-300x200px-082339
Drei Fragen an...

Marek Nissen

Was ist bei den Auswärtsfahrten deine Lieblingsbeschäftigung im Bus?

Am leibesten schlafen. Manchmal schaue ich auch ´ne Serie oder unterhalte mich mit den Jungs. Auf der Rückfahrt spielen wir dann auch manchmal Karten.

 

Welche Serie sollte man geguckt haben?

Viele! Als Sitcom auf jeden Fall How I met your Mother.  Peaky Blinders – Gangs of Birmingham kann ich auch empfehlen. Da geht es um eine Gangsterfamilie.

 

Wie fühlt es sich an Derby-Sieger zu sein?

Sehr, sehr gut! Auch wenn man dann den nächsten Tag ins Büro kommt, ist das super!

Aus Spielersicht

Rutger ten Velde

"Das Spiel gegen GWD Minden hat uns sehr gut getan. Wir haben Selbstvertrauen getankt und nach 4 Siegen aus 4 Spielen haben wir generell ein gutes Gefühl. Ludwigshafen hat gestern (Mittwoch) erst gespielt, hat dann noch die lange Anfahrt nach Lübbecke... Wir hingegen hatten einen Tag mehr Pause um zu regenerieren. Wir werden fit und bereit sein, dass Spiel zu gewinnen!"

Trainerstatement

"Wir müssen an unsere Leistung weiter anknüpfen, weiter unsere Ausstrahlung haben, unsere Ruhe und Cleverness ausspielen und dann die Leute hier begeistern!"

Statistik

2. HBL

Pos Mannschaft Sp Pkt
1 1. VfL Potsdam 29 49:9
2 SG BBM Bietigheim 29 45:13
3 ASV Hamm-Westfalen 29 41:17
4 VfL Eintracht Hagen 28 38:18
5 TuS N-Lübbecke 29 36:22
6 HSC 2000 Coburg 29 33:25
7 HC Elbflorenz 2006 29 33:25
8 Eulen Ludwigshafen 29 30:28
9 VfL Lübeck-Schwartau 29 29:29
10 TV Großwallstadt 29 26:32
11 TuSEM Essen 29 24:34
12 TV 05/07 Hüttenberg 29 24:34
13 HSG Nordhorn-Lingen 29 24:34
14 Dessau-Rosslauer HV 06 29 23:35
15 TSV Bayer Dormagen 29 21:37
16 GWD Minden 28 19:37
17 TuS Vinnhorst 29 15:43
18 EHV Aue 29 10:48
Platz Verein Spiele G U V Tore Punkte
1 1. VfL Potsdam 29 23 3 3 912:797 (+115) 49:9
2 SG BBM Bietigheim 29 22 1 6 907:810 (+97) 45:13
3 ASV Hamm-Westfalen 29 20 1 8 933:866 (+67) 41:17
4 VfL Eintracht Hagen 28 19 0 9 898:848 (+50) 38:18
5 TuS N-Lübbecke 29 16 4 9 830:799 (+31) 36:22
6 HSC 2000 Coburg 29 16 1 12 836:786 (+50) 33:25
7 HC Elbflorenz 2006 29 16 1 12 873:828 (+45) 33:25
8 Eulen Ludwigshafen 29 15 0 14 921:912 (+9) 30:28
9 VfL Lübeck-Schwartau 29 14 1 14 833:856 (-23) 29:29
10 TV Großwallstadt 29 13 0 16 856:892 (-36) 26:32
11 TuSEM Essen 29 10 4 15 759:777 (-18) 24:34
12 TV 05/07 Hüttenberg 29 11 2 16 843:873 (-30) 24:34
13 HSG Nordhorn-Lingen 29 11 2 16 850:887 (-37) 24:34
14 Dessau-Rosslauer HV 06 29 10 3 16 856:889 (-33) 23:35
15 TSV Bayer Dormagen 29 10 1 18 817:853 (-36) 21:37
16 GWD Minden 28 8 3 17 810:839 (-29) 19:37
17 TuS Vinnhorst 29 6 3 20 760:855 (-95) 15:43
18 EHV Aue 29 5 0 24 775:902 (-127) 10:48

Spieltag

TuS Vinnhorst : TV 05/07 HüttenbergFr., 22.09. | 19.00 Uhr
EHV Aue : VfL Lübeck-SchwartauFr., 22.09. | 19.30 Uhr
TuS N-Lübbecke : Eulen LudwigshafenFr., 22.09. | 20.30 Uhr
GWD Minden : ASV Hamm-WestfalenSa., 23.09. | 18.00 Uhr
HSC 2000 Coburg : TSV Bayer DormagenSa., 23.09. | 18.00 Uhr
Dessau-Rosslauer HV 06 : 1. VfL PotsdamSa., 23.09. | 19.30 Uhr
TV Großwallstadt : VfL Eintracht HagenSo., 24.09. | 17.00 Uhr
HC Elbflorenz 2006 : TuSEM EssenSo., 24.09. | 17.00 Uhr
SG BBM Bietigheim : HSG Nordhorn-LingenMo., 25.09. | 19:30 Uhr

Unser Gegner

Hintere Reihe v.l.: Mex Raguse, Mihailo Ilic, Sebastian Trost, Julius Meyer-Siebert, Max Haider, Jannek Klein, Tom Bergner

Mittlere Reihe v.l.: Kasper Manfeldt Hansen, Physiotherapeut Christian Simon, Teammanager Philipp Grimm, Co-Trainer Andrej Kogut, Chef-Trainer Johannes Wohlrab, Torwart-Trainer Dr. Patrick Jahnke, Physiotherapeut Rolf Bellmann, Athletik-Trainer Sven Friedrich

Vordere Reihe v.l.: Kian Schwarzer, Tim Schaller, Mats Grupe, Žiga Urbič., Alex Falk, Pascal Durak

Es fehlen: Finn-Lukas Leun, Mental-Trainerin Hanna Huber

Der Trainer

Kurz vor Trainingsstart wechselte Johannes Wohlrab zu den Eulen Ludwigshafen, wo er einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat. 5 Jahre lang stand der Berufsschullehrer zuvor beim TV Hüttenberg an der Seitenlinie, erst als Co-Trainer, dann als Cheftrainer. Viel Zeit, sich zurecht zu finden, blieben dem 37-Jährigen nicht und viel Arbeit wartete dennoch: 6 Neuzugänge mussten integriert und die neue Spielphilosophie des Trainers an den Kader vermittelt werden.

Der Top-Torschütze

Aktueller Top-Torschütze der Eulen Ludwigshafen und zweitbester Werfer der Liga ist Linksaußen Kian Schwarzer. Aktuell ist der 24-Jährige richtig gut drauf! 26/11 Tore erzielte der Neuzugang vom TBV Lemgo Lippe, der dort zwei Jahre unter Vertrag stand und mit der Erfahrung von 73 Bundesliga- und DHB-Pokalspielen, seit dieser Saison für die Eulen Ludwigshafen auf Torejagd geht.

Der Neuzugang

Als ersten Neuzugang für die laufende Saison verkündeten die Eulen Mex Raguse. Der zweimalige B-Juniorenmeister und A-Juniorenmeister mit den Füchsen Berlin zog es nach vier Jahren beim VfL Lübeck-Schwartau in den Süden der Republik. In Ludwigshafen hat der 23-Jährige einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Bei den Eulen hat sich der gebürtige Berliner auch auf dem Spielfeld schnell eingefunden und erzielte in den ersten 3 Saisonspielen bereits 11 Tore. Auch im DHB-Pokalspiel am vergangenen Montag gegen den VfL Eintracht Hagen war Raguse mit 7 Toren bester Torschütze der Eulen.

Red-Devils

Fan-Treff mit Ole Günther und Tim Kloor

Am Freitag, 15. September, waren 23 Red Devils zum Fan-Treff im Gasthaus „Im Loh“ erschienen, um den Abend mit den beiden Neuzugängen Ole Günther und Tim Kloor zu verbringen.

Janina Blome hatte die Aufgabe der Moderation und führte sehr kurzweilig durch den Abend. Viele neue interessante Fakten kamen zu Tage. Zum Beispiel ist Ole mit ca. 9 Jahren deshalb zum Handball gekommen, weil ihm das Fußballspielen auf dem Schulhof reichte und er dann lieber den Handball nachmittags bevorzugte.

Tim ist mit 4 Jahren zum Handballsport gekommen, da er am Nachmittag nicht ausgelastet war und eine Kindergartenfreundin ihn dann mit zum Handball genommen hat. Beide kochen selber und meiden die Fast-Food Restaurants.

Der nächste Fan-Treff ist am Freitag, den 20.10.2023 um 20:00 Uhr im Gasthaus „Im Loh“ – Albersmeyer in Espelkamp-Frotheim

 

Kleine Delegation war mit in Hüttenberg

Einen Tag nach dem Fan-Treff traf sich eine kleine Delegation von acht Red Devils, um mit einem Bulli den Weg nach Hüttenberg anzutreten. Man hatte die Fahrt ohne Staus gut überstanden, so dass man nach dem Eintreffen erst einmal einen von Helge-Olaf Käding gespendeten Underberg verzehrte. Danke Helge – Es gibt Geschenke, die sind eher für die Hochzeitsbitter gedacht 😉

Das Spiel war eine wahre Wonne. Mit der vom ISC geliehenen Trommel waren wir auch lautstark zu hören. Und jeder gab bis zum Ende seine Stimme in der Halle ab.

So konnten wir nach dem Spiel noch etwas mit der Mannschaft, in einer einer Sauna gleichenden Halle, feiern. Auch ohne zu spielen, schwitzte man wie die spielenden Spieler.

Eine tolle Sache war das gemeinsame Sieger-Foto mit der Mannschaft. Noch ein Handkäs-Brot für den Thorsten und ab ging es wieder in Richtung Heimat. Fazit: eine gelungene Fahrt mit sehr viel Spaß!