ONLINE-MAGAZIN

TuS N-Lübbecke

HC Elbflorenz 2006

vs

Liebe Handballfreunde,

nach dem Erreichen des DHB-Pokalachtelfinals gegen den HBW Balingen-Weilstetten am vergangenen Dienstag, ist heute wieder “Ligaalltag” für die Haaß-Schützlinge angesagt. Mit dem HC Elbflorenz Dresden erwartet uns eine sehr ambitionierte Mannschaft, die – genau wie wir – mit 6:4 Punkten in der Tabelle dasteht – allerdings auf Rang 8, was noch einmal verdeutlicht, wie eng die Teams beieinanderliegen.
Mit der tollen Unterstützung von den Rängen sollte die Mannschaft aber auch die “Hürde Dresden” meistern!

News-Center

03.10.2023 Lübbecke. Pokal. TuS N-Lübbecke - Balingen Weilstätten

Vorverkauf für TuS N-Lübbecke vs. TuS Vinnhorst gestartet

In einer nächsten Englischen Woche empfängt der TuS N-Lübbecke den TuS Vinnhorst in der MERKUR Arena. Anwurf ist am Dienstag, 24. Oktober um 19.30 Uhr. Der Vorverkauf für das Match gegen den Aufsteiger aus Hannover ist bereits angelaufen und Karten sind über den Ticketshop des TuS zu beziehen.

Ebenso sind noch Tickets für das Derby gegen GWD Minden in allen Kategorien im Ticketshop erhältlich!

19.09.2023 Lübbecke. DHB Pokal.: Tus N-Lübbecke - GWD Minden

DHB-Pokal 2023/24: HBL lost Achtelfinalpaarungen in Eisenach aus

Nachdem der TuS N-Lübbecke am vergangenen Dienstag beim 29:27-Sieg gegen den HBW Balingen-Weilstetten den Achtelfinaleinzug im DHB-Pokal perfekt gemacht hat, werden am kommenden Montag, 9. Oktober, im Rahmen des Punktspiels in der LIQUI MOLY HBL, ThSV Eisenach vs. Rhein-Neckar Löwen, die Spielpaarungen für die verbliebenen 16 Teams live bei Dyn ausgelost. Anwurf des Spiels ist um 19 Uhr. Die Auslosung erfolgt in der Halbzeitpause.

Auf welchen Gegner die 16 im Pokal-Wettbewerb verbliebenen Teams im Achtelfinale treffen werden, liegt in den Händen von Dinah Eckerle vom benachbarten Frauenhandball-Bundesligisten Thüringer HC. Das Pokal-Reglement sieht vor, dass auch bei den Achtelfinal-Partien das Heimrecht bei den unterklassigen Clubs verbleibt.

Hier geht´s zur Auslosung bei Dyn!

Fynn Hangstein

10

Position
Rückraum Mitte

Geburtstag
23. März 2000

Größe
1,93 m

frühere Vereine
TBV Lemgo Lippe, ThSV Eisenach

beim TuS seit
2023

fv-TuS-N-Luebbecke-Pool2000-web-300x200px-0823140
Drei Fragen an...

Fynn Hangstein

Mit wem würdest du gerne mal zusammenspielen?

Gerne noch einmal mit Jonathan Carlsbogard. Mit dem habe ich schon in Lemgo zusammengespielt und viel von ihm gelernt. Mit der Erfahrung, die er jetzt beim FC Barcelona sammelt, könnte er mir sicherlich noch viel beibringen.

 

Welcher Platz ist in Lübbecke dein Lieblingsplatz?

Das Vines Café in der Innenstadt und natürlich die MERKUR Arena.

 

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung an einem freien Tag?

Ich versuche nach Möglichkeit länger zu schlafen und auf jeden Fall Kaffee zu trinken. Auch probiere ich vom Handball etwas abzuschalten.

Aus Spielersicht

Lukas Süsser

"Das wird ein ganz anderes Spiel als das in der Vorbereitung. Bei Dresden sind jetzt einige Jungs wieder dabei, die im August noch verletzt waren. Gerade durch Ivar Starvast kommt noch mal richtig Wurfgewalt aus dem Rückraum dazu. Für uns gilt es, an die Leistung von dem Pokalspiel gegen Balingen anzuknüpfen, sodass wir wieder mit unserer Emotionalität die MERKUR Arena mitnehmen. Klappt das, sind zwei Punkte für uns drin."

Trainerstatement

"Ich habe gesehen, dass die Mannschaft gegen Balingen ganz, ganz anders aufgetreten ist, als das noch in essen der Fall war. Der Lerneffekt den wir daraus haben, ist dass wenn wir mit dieser Intensität und dem Zusammenhalt in die Spiele gehen, wir verdammt gut spielen können. Das ist dann auch die Grundvoraussetzung, um unsere Leistung abzurufen."

Statistik

2. HBL

Pos Mannschaft Sp Pkt
1 1. VfL Potsdam 29 49:9
2 SG BBM Bietigheim 29 45:13
3 ASV Hamm-Westfalen 29 41:17
4 VfL Eintracht Hagen 29 38:20
5 TuS N-Lübbecke 29 36:22
6 HSC 2000 Coburg 29 33:25
7 HC Elbflorenz 2006 29 33:25
8 Eulen Ludwigshafen 29 30:28
9 VfL Lübeck-Schwartau 29 29:29
10 TV Großwallstadt 29 26:32
11 TuSEM Essen 29 24:34
12 TV 05/07 Hüttenberg 29 24:34
13 HSG Nordhorn-Lingen 29 24:34
14 Dessau-Rosslauer HV 06 29 23:35
15 GWD Minden 29 21:37
16 TSV Bayer Dormagen 29 21:37
17 TuS Vinnhorst 29 15:43
18 EHV Aue 29 10:48
Platz Verein Spiele G U V Tore Punkte
1 1. VfL Potsdam 29 23 3 3 912:797 (+115) 49:9
2 SG BBM Bietigheim 29 22 1 6 907:810 (+97) 45:13
3 ASV Hamm-Westfalen 29 20 1 8 933:866 (+67) 41:17
4 VfL Eintracht Hagen 29 19 0 10 929:880 (+49) 38:20
5 TuS N-Lübbecke 29 16 4 9 830:799 (+31) 36:22
6 HSC 2000 Coburg 29 16 1 12 836:786 (+50) 33:25
7 HC Elbflorenz 2006 29 16 1 12 873:828 (+45) 33:25
8 Eulen Ludwigshafen 29 15 0 14 921:912 (+9) 30:28
9 VfL Lübeck-Schwartau 29 14 1 14 833:856 (-23) 29:29
10 TV Großwallstadt 29 13 0 16 856:892 (-36) 26:32
11 TuSEM Essen 29 10 4 15 759:777 (-18) 24:34
12 TV 05/07 Hüttenberg 29 11 2 16 843:873 (-30) 24:34
13 HSG Nordhorn-Lingen 29 11 2 16 850:887 (-37) 24:34
14 Dessau-Rosslauer HV 06 29 10 3 16 856:889 (-33) 23:35
15 GWD Minden 29 9 3 17 842:870 (-28) 21:37
16 TSV Bayer Dormagen 29 10 1 18 817:853 (-36) 21:37
17 TuS Vinnhorst 29 6 3 20 760:855 (-95) 15:43
18 EHV Aue 29 5 0 24 775:902 (-127) 10:48

Spieltag

TuS N-Lübbecke : HC Elbflorenz 2006Sa., 07.10. | 18.00 Uhr
TV Großwallstadt : Eulen LudwigshafenSa., 07.10. | 18.00 Uhr
EHV Aue : TV 05/07 HüttenbergSa., 07.10. | 19.00 Uhr
HSC 2000 Coburg : ASV Hamm-WestfalenSa., 07.10. | 19.30 Uhr
Dessau-Rosslauer HV 06 : TSV Bayer DormagenSo., 08.10. | 17.00 Uhr
SG BBM Bietigheim : VfL Lübeck-SchwartauSo., 08.10. | 17.00 Uhr
VfL Eintracht Hagen : HSG Nordhorn-LingenSo., 08.10. | 17.00 Uhr
GWD Minden : TuSEM EssenSo., 08.10. | 18.30 Uhr
TuS Vinnhorst : 1. VfL PotsdamMo., 09.10. | 19.30 Uhr

Unser Gegner

Vorne von links: Vincent Klepp, Julius Dierberg, Marius Noack, Marino Mallwitz, Max Mohs, Lukas Wucherpfennig, Jonas Thümmler

Mitte von links: Fabian Bergers-Metzner, André Haber, Mathias Reinhardt, Nils Greilich, Maurice Niestroj, Ivar Stavast, Max Janke, Justin Döbler, Timo Meinl, Anja Röntsch, Rico Göde, Katharina Sandomeer

Hinten von links: Oliver Seidler, Sebastian Greß, Nils Kretschmer, Julian Possehl, Mindaugas Dumčius, Florenz

Der Trainer

Mit Neu-Trainer André Haber ging der HC Elbflorenz Dresden in die Saison 2023/24. Nach 14 Jahren in diversen Funktionen bei SC DHfK Leipzig schloss sich Haber zum 1. Juni 2023 dem HC Elbflorenz Dresden an. Der 37-Jährige lobte im Vorfeld der Saison die schnelle Integration der Neuzugänge und auch er als Trainer habe sich zügig zurechtgefunden. Haber möchte, nachdem der HCE in der vergangenen Saison hinter den Erwartungen zurückblieb, attraktiven und schnellen Handball, mit einer Abwehr, die zusammen verteidigt, spielen lassen.

Der Dauerbrenner

Sebastian Greß kann man wahrlich als „Dauerbrenner“ des Klubs bezeichnen, denn seit 2015 trägt der Mittelmann das Trikot des HC Elbflorenz und hat inzwischen 198 Spiele für die Sachen absolviert. Seit vergangener Saison führt Greß auch die Mannschaft als Kapitän aufs Spielfeld und sein Trainer bezeichnete ihn als „Gesicht des Vereins“. Diese Vereinstreue wird der 28-Jährige durchaus noch ein paar Jahre weiter fortführen: 2021 unterzeichnete er einen bis 30. Juni 2026 laufenden Vertrag in Dresden.

Der Rückkehrer

Mit Erstligaerfahrung von den Füchsen Berlin (2011 – 2015) und dem HC Erlangen (2015 – 2019) schnürt Jonas Thümmler seit diesem Sommer wieder die Handballschuhe für den HC Elbflorenz. Von 2019 – 2021 spielte er bereits bei den Sachsen, schloss sich dann aber für zwei Jahre dem HC Empor Rostock, der zu der Zeit in der 2. HBL spielte, an. Der Sportliche Leiter des HC Elbflorenz, Rico Göde, lobt bei Thümmler seine Ballannahme und Verwertung. Darüber hinaus wisse der spielintelligente Kreisläufer, Räume zu besetzten und Sperren für die Rückraumspieler zu stellen.

Red-Devils

Red Devils unterstützten auswärts in Essen

“Eine Busfahrt, die ist lustig” könnte man diese Auswärtsfahrt gut bezeichnen, wenn das Spiel nicht gewesen wäre…

Die Stimmung im Bus war trotz des Spiels und den Punkten, die man in Essen gelassen hatte, sehr gut. Das kann auch an den Kisten liegen, die uns die Barre Brauerei gesponsert hatte. 31 Fans hatten sich auf den Weg nach Essen gemacht und dort die Mannschaft bis zum Ende unterstützt. Es konnten auch neue Mitfahrer begrüßt werden, was uns sehr freute.

Als Nächstes soll es für zwei Tage nach Coburg gehen. Jedoch ist die Resonanz noch sehr überschaubar, so dass wir damit rechnen, dass wir sie absagen müssen.

Nun wünschen wir der Mannschaft, dass sie wieder in das Fahrwasser mit den Punkten und den guten Spielen zurück kommt.